Am 22. Februar 1955 gründet Eugen Hauri die Tesil AG in Luzern. Der Zweck des Familienunternehmens ist der Import von Teppichen, Decken und deren Engrosverkauf an Detailgeschäfte in der ganzen Schweiz. Bis heute befinden sich alle Aktien im Familienbesitz.

Anfangs 1964 verlegt der Gründer die Tesil AG in weiser Voraussicht auf die Standortvorteile des geplanten Kreuzungspunktes der N1 (Ost-West) und N2 (Nord-Süd) nach Egerkingen ins Zentrum der Schweiz. Am 22. Juli 1964 wird die Tesil AG ins Handelsregister des Kantons Solothurn eingetragen.

Wegen stetig steigenden Umsätzen wird die Lagerfläche in 3 Ausbauetappen (1967, 1969, 1973) auf eine Nutzfläche von 2330 Quadratmeter ausgebaut. Landreserven für weitere Ausbaustufen sind genügend vorhanden.

In der Anfangszeit beschränkt sich das Produktesortiment auf handgeknüpfte Berber-Teppiche und Decken aus nordafrikanischen Ländern, hauptsächlich Marokko. Seither wird das Sortiment laufend erweitert und den hohen Anforderungen exklusiver Einrichtungswünschen angepasst.

Weitere Eckdaten:

1985 erster Einkauf in Indien, Nepal und Pakistan
1987 erster Einkauf in Persien

Die Teppiche kann man schlecht beschreiben, genauso die Tesil. Am besten sieht man selbst!